Ich helfe Ihnen - Telefon +49 8444 9245399

Im Finanzierungs-Dschungel zurecht kommen

Anschaffung von Hilfsmitteln im gehobenen Alter stellt für viele Senioren eine finanzielle Herausforderung dar. Staatliche Zuschüsse können dabei helfen, unumgängliche Hilfsmittelanschaffungen zu schultern. Doch was übernimmt der Staat? Die Hilfsmittelversorgung ist im § 33 Abs. 1 SGB V und im § 40 SGB XI geregelt. Hier wird etwa festgelegt, welche Produkte als Hilfsmittel anerkannt sind und welche nicht. Zu den anerkannten Hilfsmitteln zählen etwa Seh- und Hörhilfen, Körperersatzstücke, orthopädische Hilfsmittel, Inkontinenzartikel, der Gehstock, der Rollator und verschiedene Haltegriffe. Daneben können Alltagsgegenstände zu Hilfsmitteln werden, etwa wenn Schuhe individuell angefertigt werden müssen. Aber auch den Angehörigen stehen finanzielle wie organisatorische Hilfen zu.